ESV beendet Bezirksliga-Saison Oberbayern Feld 2019 auf dem 4. Platz

Ziel war es, am letzten Spieltag in Freising die beiden ausstehenden Matches zu gewinnen und damit die Feldrunde 2019 der Bezirksliga Oberbayern mit einem ausgeglichenen Punktekonto zu beenden. Das ist überzeugend gelungen.

Das erste Spiel gegen TSV Jahn Freising 1 wurde 2:0 gewonnen (1. Satz 11:4, 2. Satz 11:5). Alle Mannschaftsteile, Abwehr, Zuspiel und Angriff haben nie Zweifel an einem Sieg aufkommen lassen und spielten entsprechend deutlich auf.  

Trotz Schulterverletzung von Schlagmann Siegfried Bernt (er konnte nicht mehr auf der Schlagposition spielen) wurde auch gegen T05 München 2  mit 2:0 gewonnen (1.Satz 11:7, 2. Satz 11:4). Der Sieg war klar und zu keiner Zeit gefährdet. Auf der Angreiferposition konnte Gerhard Steffek den verletzungsbedingten Ausfall des Schlagmanns kompensieren und auch Heinz Heger war als Hintermann tadellos.  

Es spielten: Siegfried Bernt, Heinz Heger, Manfred Jungwirth, Lothar Link und Gerhard Steffek.

Alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle sind hier zu finden.

ESV holt vier Punkte in der Bezirksliga

Der dritte Spieltag in der Bezirksliga Oberbayern am 26. Mai 2019 in Dorfen brachte für die Mannschaft des ESV ein ausgeglichenes Ergebnis von 4:4 Punkten.

Das erste Spiel gegen TSV Dorfen wurde klar mit 2:0 Sätzen gewonnen.

Das Match gegen TSV Jahn Freising 2 war wie immer gegen diese Mannschaft hart umkämpft. Der erste Satz ging erst mit 12:14 verloren, der zweite dauerte ebenfalls sehr lang und wurde mit 15:14 gewonnen. Im dritten Satz behielt dann Freising mit 11:9 die Oberhand.

Beim Spiel gegen T05 München gewann jede Mannschaft einen Satz, der dritte war bis zum Spielstand von 12:12 ausgeglichen. Dann unterliefen dem ESV zwei Aufschlagfehler und das Spiel ging verloren.

Die Mannschaft vom TSV Peißenberg war nicht angetreten, das Spiel wurde mit 11:0 und 11:0 für Rosenheim gewertet.

Der ESV spielte mit: Klaus Bechtold, Siegfried Bernt, Günter Hebling, Manfred Jungwirth, Lothar Link und Josef Waritschlager.

Der vierte Spieltag der Bezirksliga findet am 23. Juni 2019 in Freising statt.

ESV gewinnt Turnier in Piding

Am 25. Mai 2019 gewann der ESV das international besetzte Turnier der Faustballer aus Piding. Es waren 8 Mannschaften am Start: Neben dem beiden Teams aus dem schweizerischen Effretikon die TSG Trostberg / Altenmarkt / Feichten, der TV Seekirchen, der TSV Simbach, die Spieler der Wasserwirtschaftsämter Rosenheim und Traunstein / Piding sowie der ESV.

In der Vorrunde (zwei Gruppen zu je 4 Mannschaften) verlor der ESV das Spiel gegen Trostberg und belegte den zweiten Platz. Das Halbfinalspiel gegen das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim wurde gewonnen. Im Endspiel wartete wieder die TSG Trostberg / Altenmarkt / Feichten und es gelang die Revanche für die Niederlage aus der Vorrunde.

Somit wurde der ESV nach dem zweiten Platz im Jahr 2018 heuer Turniersieger.

Der ESV spielte mit (von links): Josef Waritschlager, Günter Kallupp, Heinz Heger, Michael Nied und Siegfried Bernt.

Turnier Piding 2019

Erste Mannschaft kommt in der Bezirksliga langsam in Schwung

Der zweite Spieltag in der Bezirksliga Oberbayern am 19. Mai 2019 in Peißenberg brachte für die erste Mannschaft des ESV ein ausgeglichenes Ergebnis von 2:2 Punkten.

Das Spiel gegen TSV Jahn Freising 1 wurde 1:2 verloren. Der erste Satz war lange Zeit ausgeglichen. Am Ende konnten sich die Männer des ESV verdient mit 11:7 durchsetzen. Im 2. Satz stand es noch 8:8, dann riss der Faden und das Team verlor 8:11. Im 3. Satz lief es in allen Mannschaftsteilen nicht mehr und der Satz ging mit 4:11 deutlich verloren.

Das zweite Spiel gegen T05 München 2 wurde 2:0 gewonnen. Der ESV fand wieder zu einer geordneten Spielweise und gewann den ersten Satz mit 11:8. Im 2. Satz hatte der Gegner keine Chance mehr und das Team dominierte mit 11:2 klar.

Für den ESV spielten: Siegfried Bernt, Klaus Bechtold, Heinz Heger, Manfred Jungwirth und Lothar Link

Gelungener Auftakt in der Bezirksklasse

Beim ersten Spieltag der Bezirksklasse Oberbayern am 19. Mai 2019 konnte die zweite Mannschaft des ESV 7:3 Punkte erringen und belegt aktuell den zweiten Platz in der Tabelle.

Das Auftakt-Spiel gegen Schwabing verlief spannend. Der ESV hatte in der Besetzung noch nie gespielt und gewann den ersten Satz nur knapp mit 13:11. Im zweiten Satz fand das Team seinen Rhythmus und gewann mit 11:6.

Im zweiten Spiel gegen Piding war der ESV eingespielt und gewann überlegen mit 11:5 und 11:9.

Das Spiel gegen Simbach wurde ebenfalls gewonnen, wobei besonders die Abwehrleistung von Erhard Enderle zum Sieg beitrug.

Das vierte Match gegen die erste Mannschaft der SG Trostberg / Altenmarkt / Feichten war hart umkämpft. Beim Spiel verletzten sich Thomas Göntgen und Andreas Zoll, dies konnte das Team nicht wegstecken. Daher verloren die Männer des ESV gegen die junge Mannschaft beide Sätze mit 11:9.

Beim letzten Spiel gegen die zweite Mannschaft der SG Trostberg / Altenmarkt / Feichten war nach den personellen Umstellungen im ersten Satz die Konzentration zu niedrig, die verletzten Spieler fehlten in den entscheidenden Momenten und man verlor mit 9:11. Für den zweiten Satz mobilisierte das Team nochmals alle Kräfte und gewann mit 15:13.

Der ESV spielte mit: Erhard Enderle, Thomas Göntgen, Günter Kallupp, Wolfgang Schittenhelm, Georg Schedel, Gerhard Steffek und Andreas Zoll.

Die kompletten Ergebnisse des Spieltags sind hier zu finden. Dabei ist zu beachten, dass die Mannschaften aus Piding und Simbach außer Konkurrenz antraten und nicht in der Ergebnisliste und der Tabelle zu finden sind.

Der zweite Spieltag der Bezirksklasse findet am 20. Juli 2019 in Simbach statt.

Holpriger Start in die Freiluft-Saison

Der erste Spieltag der Feldrunde der Bezirksliga Oberbayern am 12. Mai 2019 in Rosenheim fand unter schwierigen äußeren Bedingungen statt. Dauerregen und Temperaturen unter 10 Grad stellten eine große Herausforderung für alle Mannschaften dar.

Das erste Spiel des ESV gegen den TSV Dorfen begann mit einem Satzgewinn. Dann aber hatte sich der Gegner besser eingestellt und gewann die beiden folgenden Sätze.

Das Spiel gegen TSV Jahn Freising 2 war von den beiden Aufschlägern geprägt. Lang ging es im ersten Satz hin und her, ehe der Gegner knapp mit 15:14 siegreich war. Im zweiten Satz konnte Jochen Fagel von Freising seine Aufschläge besser platzieren und Freising gewann mit 11:8.

Das dritte Spiel gegen T05 München war hochklassig und der ESV konnte in drei Sätzen gewinnen.

Im vierten Spiel gegen Peißenberg machte das Team zu viele eigene Fehler und verlor klar in zwei Sätzen.

Somit war die Ausbeute am ersten Spieltag nur 2 Punkte.

Für den ESV spielten: Klaus Bechtold, Siegfried Bernt, Heinz Heger, Thomas Göntgen, Manfred Jungwirth, Lothar Link, Gerhard Steffek, Josef Waritschlager.